N-Volumeter

N-Volumeter für effektivere Gülleverwertung, umweltgerecht und kostensparend!

Dieses geprüfte Gerät wird von zahlreichen Behörden bis hin zum Ministerium empfohlen und ermöglicht

  • Eine gezielte Abstimmung von Mineral- und Gülledüngung
  • Verbesserte Ausnutzung des Güllestickstoffes mit Einsparungen bei der Mineraldüngung
  • Gezielte und umweltgerechte Stickstoffversorgung der Pflanzen
  • Verringerung der Nitratauswaschung

 

N-Volumeter

Die einfache, praktische, genaue und schnelle Methode für die Bestimmung des Stickstoffgehaltes.

 

N-Volumeter ermöglicht

  • Gezielte Abstimmung von Mineral- und Gülledüngung
  • Verbesserte Ausnutzung des Güllestickstoffs
  • Einsparung bei der Mineraldüngung
  • Vermeidung von Düngungsfehlern (Lagergetreide!)
  • Verringerung der Nitratauswaschung

 

Pflanzenverfügbarer Stickstoff wichtig

Eine gezielte und umweltgerechte Stickstoffversorgung der Pflanzen über Gülle setzt voraus, dass der Landwirt die mit der Gülle ausgebrachte Menge an pflanzenverfügbarem Stickstoff kennt. Mit dem N-Volumeter-Gerät läßt sich der direkt pflanzenverfügbare Ammoniumstickstoff in der Gülle schnell, exakt und preiswert ermitteln. Aus dem Ammoniumstickstoff kann auch der Gehalt an Gesamtstickstoff ermittelt werden.

 

Prinzip der Methode

Der in Gülle, Jauche, Klärschlamm und ähnlichen Substanzen als direkt pflanzenverfügbares Ammonium vorliegende Anteil des Gesamtstickstoffs wird durch ein Reaktionsmittel zu gasförmigem Luftstickstoff oxidiert. Das so entstehende Gas verdrängt eine Wassermenge aus dem Gerätesockel in den Meßzylinder, die dem Volumen des Gases entspricht. Der Gehalt an Ammoniumstickstoff in der zu untersuchenden Probe kann sofort an der geeichten Skala des Meßzylinders anhand des Wasserniveaus direkt in kg/m³ (NH4-N/Gülle) abgelesen werden.

 

Durchführung der Messung

Voraussetzung für die exakte Ermittlung des NH4-N-Gehaltes ist die Verwendung einer sorgfältig gezogenen Durchschnittsprobe. Daher ist der Behälterinhalt vor der Probenahme durch intensives Aufrühren zu homogenisieren.

 

Pro Messung werden 100 ml Gülle und 150 ml Reaktionsmittel benötigt.

 

Innerhalb von 2 bis 3 Minuten nach Zugabe des Reaktionsmittels in die zu untersuchende Probe kann der NH4-N-Gehalt bereits abgelesen werden. Durch leichtes Schütteln des Reaktionsgefäßes kann diese Zeit noch verkürzt werden. Bei Schweinegülle sind zum Beispiel über 90 % des NH4-N bereits nach 30 Sekunden abzulesen.

 

Das N-Volumeter erlaubt daher die problemlose Bestimmung kurzfristig vor der Gülleausbringung, gegebenenfalls noch aus dem Faß.

 

Warum Bestimmung des NH4-N?

Nitratstickstoff bildet sich erst durch Nitrifikation des Ammonium-N im Boden, ist also in der Gülle so gut wie nicht vorhanden. Ammonium- und Nitrat-N werden von den Pflanzenwurzeln direkt aufgenommen.

 

Außer in Gülle ist die Ammonium-N-Bestimmung auch in anderen organischen und anorganischen Düngern möglich.

 

 

 

N-Volumeter