Fachwissen und wissenswertes …

Wir haben für Sie alle wichtigen Themen und Informationen rund um das Thema Agrartechnologie kompakt zusammengefasst.

Fachwissen

Ammoniak

Ammoniak ist eine chemische Verbindung von Stickstoff und Wasserstoff mit der Summenformel NH3. Benannt ist es nach dem Ammonssalz Ammoniumchlorid aus der Ammonsoase, heute Oase Siwa.

Luft hat eine höhere Dichte als das Ammoniakgas und wird mit den UN-Nummern 1005 (gasförmig) bzw. 2073 (wässrige Lösung) bezeichnet.

Ammoniak ist sehr gut wasserlöslich, bei 0 °C lösen sich in 100 ml Wasser 90,7 g (≙ 120 l).

Die Ammoniaklösung wird mit Salmiakgeist (Ammoniumhydroxid) betitelt. Es reagiert alkalisch und hat einen stechenden Geruch.

 

N-Lock

 

N-Lock hat sich gewaschen!

Ein stabiler pH-Wert gewährleistet die höchstmögliche Reinigungsleistung eines biologischen Abluftreinigungssystems. Mit N-Lock halten Sie den pH-Wert Ihres Systems im Optimalbereich. PH-Wert Absenkungen unterhalb des Zielwertes werden minimiert und eine effiziente Abscheidung (Ammoniak- und Geruchsreduzierung) garantiert.

 

 

DIN 18910

Die DIN 18910 gilt für die Planung geschlossener, wärmegedämmter Ställe, bei denen der Luftaustausch vorzugsweise durch Ventilatoren (Zwangslüftung) erfolgt. Berechnungen zur Festlegungen des Luftmassenstroms im Winter und im Sommer sowie der Wärmedämmung der Bauteile des Stalles werden auf Basis von Wasserdampf-, Kohlendioxid- und Wärmestrombilanzen gemacht. Sie gibt Anweisungen für die Bemessung des Feuchtigkeitsschutzes der raumumschließenden Bauteile.